BUGA Medaille

Sichern Sie sich Ihren Teil der BUGA 2021 in Erfurt

Für die Bundesgartenschau 2021 legt die Erfurter Bank eine eigens geprägte Kollektion von fünf Medaillen auf, die in den Jahren 2013, 2015, 2017, 2019 und dem Jahr der Bundesgartenschau 2021 geprägt werden.

Ihre Vorteile

  • Einzigartig für Erfurt
  • Wertvoll
  • Limitiert
  • Jede Medaille hilft

Die Kollektion

Detaills

Die Kollektion umfasst fünf Medaillen, die in den Jahren 2013, 2015, 2017, 2019 und dem Jahr der Bundesgartenschau 2021 aufgelegt werden. Auf der Vorderseite finden sich architektonisch und historisch bedeutsame Gebäude Erfurts kombiniert mit floralen Elementen, die in einem direkten Bezug zur Geschichte der Stadt stehen. Auf der Rückseite jeder Medaille ist das Signet der Bundesgartenschau Erfurt abgebildet.

Merkmale

  • EINZIGARTIG. in der Motivwahl
  • WERTVOLL. geprägt in edlem Feinsilber bzw. versilbertem Kupfer
  • LIMITIERT. auf 500 Stück in der Silberauflage


Für Sammler

Einen Restbestand der ersten BUGA-Medaillen ist noch erhältlich. Fragen Sie in unseren Filialen nach unserem Kombi-Angebot.

Die Medaillen erhalten Sie in unseren Filialen und in der Erfurt Tourist Information am Benediktplatz.

BUGA Medaille 2013

Die erste Medaille 2013 zeigte das Collegium maius, Hauptgebäude der alten Universität Erfurt, in Verbindung mit der Lutherrose als wichtiges Symbol der evangelischen Kirche.

BUGA Medaille 2015

Die zweite Medaille bewegt sich symbolisch in der Geschichte vorwärts und bildet die Front der Zitadelle Petersberg ab. Sie erzeugt damit einen wichtigen Bezug zur Gegenwart. Als ein historisch bedeutsames Wahrzeichen für Erfurt jährt sich die Grundsteinlegung der Zitadelle Petersberg in diesem Jahr zum 350. Mal.

Komplettiert wird die Bildseite der Medaille durch eine Weinrebe. Der Weinanbau hat in Thüringen eine über tausendjährige Geschichte. Er verlor allerdings seine wirtschaftliche Bedeutung im 17. Jahrhundert. Erst nach der Wiedervereinigung legten Winzer aus Bechtheim auf dem Hang des Petersberges einen Schauweinberg an. Es war ein Geschenk an die Stadt Erfurt zur 1250-Jahrfeier.

BUGA Medaille 2017

Die dritte Medaille der Kollektion zeigt den Erfurter Waidspeicher, in dem die getrockneten Blätter der Waidpflanze lagerten. Die Weidpflanze, aus der blaue Farbe für Blaudruck gewonnen wurde, prägte das Wirtschaftsleben Thüringens vom 13.-16. Jahrhundert und machte die Region zu einer der reichsten im mittleren Europa. Die Waidpflanze selbst ist als einjährige Staude auf der Medaille zu sehen. Denn nicht aus den Blüten gewann man die Farbe, sondern aus den Blättern. Die getrockneten Blätter wurden in Ballen gelagert und verkauft (rechts von der Waidpflanze). Das Gesicht Erfurts ist durch die Waidherstellung und den Waidhandel deutlich gezeichnet. Der mittelalterliche Reichtum prägt bis heute das Bild unserer Stadt.

BUGA Medaille 2019

Die vierte Medaille bildet die Krämerbrücke ab – Europas längste, durchgehend mit Häusern bebaute Brücke. Sie wurde 1325 aus Stein errichtet, um bei Hochwasser den Fluss überqueren zu können. Seit Anbeginn boten Händler hier ihre Waren feil, die sie mit überdachten Ständen vor Wind und Wetter schützten.

Die Brücke überspannt mit mehreren starken Sandsteinbögen die beiden Flussarme auf 120 Metern Länge. Ost- und Westende der Brücke wurden durch sog. Brückenkopf-Kirchen abgeschlossen, von denen nur noch die östliche Ägidienkirche erhalten ist. Die westlich positionierte Benedikterkirche wurde im 19. Jahrhundert abgebrochen.

Einst wurden auf der Krämerbrücke Luxusartikel wie Gewürze und Arzneien, Färbemittel, Edelmetalle, Seide und Papier angeboten.

Als florales Element ziert eine Puffbohne die Medaille. Die Erfurter hatten immer eine Hand voll Puffbohnen in ihrer Tasche, wenn sie unterwegs waren. Sobald sie an einem Puffbohnen-Feld vorbeikamen, zogen sie ihren Hut und grüßten die Puffbohnen, um so ihre Wertschätzung auszudrücken.

Seit dem Mittelalter galt die Hülsenfrucht als beliebtes Nahrungsmittel. Bedingt durch den hohen Nährwert der Puffbohne und ihrer guten Lagerfähigkeit, wurde sie als einfaches und nahrhaftes Lebensmittel geschätzt. Nach der Ernte wurden die Bohnen gekocht und konnten anschließend weiterverarbeitet werden. Während des Kochens pufften die Bohnen auf, was ihnen schließlich den Namen Puffbohne gab.

Bildergallerie

Sammelalbum BUGA21
Medaillenkollektion BUGA21
Medaillenkollektion im Album BUGA21
Medaille 2019 BUGA21

Preise

Limitierte Medaille aus Feinsilber 39,90 Euro
Medaille aus versilbertem Kupfer 27,90 Euro