Kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone

Die Kredit- und die EC-Karte gibt es in Kürze für die Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken digitalisiert in der VR-Banking-App. Derzeit läuft eine Pilotphase mit 200 Mitarbeitern und Projektbeteiligten in Hessen, die den Einsatz umfassend testen – zunächst mit der digitalisierten Master- und schließlich mit der digitalisierten EC-Karte und der VISA-Card. Im 2. Quartal 2018 wird die Testphase auf weitere Banken und Kunden ausgeweitet. Ab Juli nächsten Jahres stehen 85 Prozent und ab Dezember 2019 allen VR-Banken diese neuen Bezahlverfahren zur Verfügung. 30 Millionen Kunden der VR-Banken haben also in absehbarer Zeit Gelegenheit, den Bezahlprozess von der Bestellung bis zur Bezahlung durchgängig digital zu absolvieren.

Und so funktioniert’s:

Die digitalen Karten sind zu bestellen und über die VR-Banking-App auf das Smartphone zu laden. Das Handy wird dann einfach an das Bezahlterminal im Geschäft gehalten und der Bezahlvorgang läuft schnell und sicher ab. Die Eingabe der PIN wird ab Summen über 25 Euro erforderlich.

Für die Digitalisierung der Karten wird die HCE-Technik (Host Card Emulation) eingesetzt, eine Software-Lösung unabhängig von Mobilfunkanbietern. Bei den Händlern kommen die gleichen Terminals zum Einsatz, die bereits jetzt das kontaktlose Bezahlen mit der EC-Karte ermöglichen.