Das unterhaltsame und lehrreiche Theaterstück „Der kleine Prinz“ zu Gast in der Margaretenschule Mühlhausen

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."

Im Zeichen zunehmend leerer Kassen und damit fehlender kultureller Förderung, hat sich der gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfeförderverein Mondblume e.V. mit einer Finanzierungsanfrage in Form eines Fundraisings an uns gewandt. Ein Verein, der bundesweit arbeitet, mit dem Anliegen, kulturelle Bildung bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Im Fokus steht das beachtenswerte Theaterstück „Der kleine Prinz“, welches zu Gast in der Margaretenschule in Mühlhausen sein wird.

„Der kleine Prinz“ ist eine poetische Neubearbeitung des Literaturklassikers mit Schauspielern, Puppen und sinfonischer Musik. Der kleine Prinz lebt alleine auf einem winzigen Stern, bis eines Tages eine Blume aus dem Boden erwächst und ihn bezaubert. Er liebt diese Blume, doch er glaubt ihren Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Von einem Tag auf den anderen lässt er die Blume zurück und zieht mit einer Schar vorbeifliegender Wildgänse hinaus ins Ungewisse. Er kommt auf die Erde und hält an einem Garten mit Rosen erstaunt inne. All diese Rosen sehen aus wie seine Blume daheim. Dabei dachte er, seine Blume wäre einzigartig auf der Welt. Der kleine Prinz verfällt in tiefe Traurigkeit. Zum Glück bemerkt das ein Fuchs, der ihn aus der Nähe beobachtet. Sie werden Freunde. Der Fuchs hilft dem Prinzen auf seinem Weg zurück.

Die Philosophie Saint-Exupérys zeigt auf, dass das Besondere eines Menschen erst durch die Vertrautheit zu Tage tritt und nicht sichtbar wird durch äußerliche Faktoren. Sich vertraut machen oder jemanden “zähmen” ist die Basis von Beziehungen unter uns Menschen. Aus ihr entspringt unsere moralische Verantwortung füreinander.

Wir, die Erfurter Bank eG, freuen uns, den Schülerinnen und Schülern der Margaretenschule in Mühlhausen den Besuch dieses menschlich wertvollen Theaterstücks „Der kleine Prinz“ mit Bezug zum Grundschullehrplan zu ermöglichen. Für einige Kinder eine viel zu seltene Gelegenheit, ein so wundervolles Theatergastspiel zu erleben, für uns als Genossenschaftsbank eine Herzensangelegenheit.