Große Freude in schweren Zeiten

Das Kabarett DIE ARCHE e. V., vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Nagel, durfte sich heute freuen, und das taten sie auch. Genau heute, am Tag der Wiedereröffnung der Vorverkaufskasse am Domplatz überreichte Birgit Fischer, die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Erfurter Bank eG, dem Kabarett einen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

Nach der langen coronabedingten Schließung der Kunstbühne kann DIE ARCHE endlich am 3. September wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen, natürlich nicht ganz in gewohnter Weise und mit vielen Restriktionen. Aber alle Beteiligten freuen sich sehr, dass es nun nach dieser langen Pause von nahezu sechs Monaten wieder losgehen kann. Der Vorverkauf geöffnet, der Spielplan überall verteilt, die Künstler stehen in den Startlöchern. Die Hoffnung ist groß, dass es nicht nochmals zu erneuten Unterbrechungen kommt. Denn auch die Angst davor ist groß. - Die Existenz des Hauses stand in der gesamten Schließungszeit, wie für viele andere in der Kultur- und Kunstbranche, massiv auf dem Spiel. Alle bangten, alle wussten nicht, wie diese Zeit überstehen.

Die Erfurter Bank eG möchte nun ein Zeichen setzen, nämlich dafür, wie wichtig auch und gerade in diesen Zeiten die Kultur ist. Sie wünscht dem Kabarett DIE ARCHE alles Gute, viel Kraft und großartige Ideen für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

[Text und Foto: Marion Mayer]